Pressemitteilung: SSMR Vol. 04: Weltcontainerschifffahrt - Schrumpfende, aber immer noch hohe Auftragsbestände

Der Boom im Containersektor mit steigenden Charter- und Frachteinnahmen spiegelt sich in der Ordertätigkeit 2021 wider. Das außergewöhnliche Auftragsvolumen im Jahr 2021 hat zu einer Welle von Auslieferungen geführt, die im Jahr 2023 einsetzte. Anfang 2024 belief sich der Auftragsbestand auf 837 Containerschiffe mit einer Kapazität von 6,9 Mio. TEU, was einem Rückgang von 6,9 % gegenüber Anfang 2023 entspricht. Megamax-Schiffe mit 22.000 TEU und mehr werden bis 2025 nicht den Großteil der in Dienst gestellten Kapazität ausmachen, sondern die Neo-Panamax-Klasse (~10.000-16.000 TEU) mit ca. 3,8 Millionen TEU. Bemerkenswert ist, dass im ULCV-Segment nur Schiffe mit 22.000 TEU oder mehr geordert wurden und keine Aufträge in der bisher beliebten Größenklasse 18.000-22.000 TEU. (....)

Der vollständige Inhalt dieser Pressemitteilung wird auf unserer Seite nicht angezeigt.
Zum Lesen der Mitteilung klicken Sie bitte auf den folgenden Link:

-> Pressemitteilung: SSMR Vol. 04: Weltcontainerschifffahrt - Schrumpfende, aber immer noch hohe Auftragsbestände

Quelle: Institut für Seeverkehrswirtschaft und Logistik (ISL)

Schlagwörter: Institut für Seeverkehrswirtschaft und Logistik (ISL), Weltcontainerschifffahrt, hohe Auftragsbestände, Boom im Containersektor, Charter- und Frachteinnahmen, Ordertätigkeit

Kategorie(n): Märkte & Konjunktur